Für das Fliegenfischen bietet die Bode viele reizvolle Plätze. Einer der beliebtesten ist direkt vor der Hoteltür – die Fliege ist hier vorgeschrieben! Bis zu drei Forellen am Tag sind für die Entnahme erlaubt – sofern sie das Mindestmass erreichen. Wer in der Bode angeln möchte, dem sei eine leichte Fliegenrute mit max. 2,50 Meter Länge empfohlen. Wie sonst auch beim Fliegenfischen kann man keine generelle Empfehlung für den Kunstköder geben. Hier muss man testen worauf die Forellen gerade Lust haben. Für das Angeln in der Bode gibt es Gast-Angelkarten, wahlweise für einen oder drei Tage oder für eine Woche. Die Karten können Sie im Hotel BodeblickTreseburg erwerben.

WICHTIG: Im Naturschutzgebiet Bodetal darf nicht geangelt werden! Nur das Teilstück von Treseburg bis zum Kästebach darf mit Fliege befischt werden.

Fliegenfischen in der Bode